Nov 26

Einladung zum Kerncharrette 29.11.13 E-Mail an Mitglieder

Liebe BI-Mitglieder und Freunde,
über zwei Jahre sind wir zusammen als BI mit großem Engagement für eine stadtverträgliche Nutzung des Geländes des ehemaligen Güterbahnhofs Grunewald eingetreten. Dafür geht der Dank an Sie alle.
Nun haben wir die Möglichkeit, in einem “Charrette-Verfahren” (Planungsworkshop) unsere Vorstellungen und evtl. Lösungsmöglichkeiten für dieses Gelände einzubringen.
Deshalb sind Sie herzlich eingeladen, an diesem Verfahren teilzunehmen. (siehe Einladung)
Es lohnt sich bestimmt, dabei zu sein, (natürlich auch nur an einzelnen Tagen oder zu bestimmten Themen) und die BI sollte mit starker Stimme vertreten sein…(Bitte die Anmeldung nicht vergessen…).
Also, wenn möglich, sehen wir uns nächste Woche im Rathaus Chlbg…..
Christoph Flötotto, Falk von Moers, Klaus Kiel (Sprechergruppe der BI)

Nov 21

Freiraum(nutzung) und Klimaschutz – welches Grün braucht die Stadt?

Vierter von vier Fachworkshops zur Vorbereitung der dreitägigen Kerncharrette im Rahmen des Projektes Charrette (-verfahren) – BürgerInnen planen ihre Stadt – am Beispiel der Konversionsfläche Güterbahnhof Grunewald

 

WS 4 Grün und Kllima 4. Nov 2013-4

Vortrag  Dr. Reimer

Nov 21

Investoren, Projektentwickler, Initiativen – Wer investiert in die Stadt?

Dritter von vier Fachworkshops zur Vorbereitung der dreitägigen Kerncharrette im Rahmen des Projektes Charrette (-verfahren) – BürgerInnen planen ihre Stadt – am Beispiel der Konversionsfläche Güterbahnhof Grunewald

WS 3 Wer investiert in die Stadt 29. Okt 2013

 

Nov 21

Wohnen und arbeiten mit der Verkehrsinfrastruktur – was geht, was nicht

Zweiter von vier Fachworkshops zur Vorbereitung der dreitägigen Kerncharrette im Rahmen des

Projektes Charrette (-verfahren) – BürgerInnen planen ihre Stadt – am Beispiel der Konversionsfläche

Güterbahnhof Grunewald

 WS 2 Wohnen und Arbeiten 24. Okt 2013

Nov 20

Rahmenbedingungen von Konversionsflächen – Beschränkung oder Potential?

Erster von vier Fachworkshops zur Vorbereitung der dreitägigen Kerncharrette im Rahmen des

Projektes Charrette (-verfahren) – BürgerInnen planen ihre Stadt – am Beispiel der Konversionsfläche

Güterbahnhof Grunewald)

 WS 1 Konversionsflächen 8. Sept. 2013

Nov 20

BürgerInnen als Stadtentwickler – Brauchen wir neue Dialogstrukturen?

Auftaktveranstaltung des Projekts 

Charrette (-verfahren) – BürgerInnen planen ihre Stadt –
am Beispiel der Konversionsfläche Güterbahnhof Grunewald
Podiums- und Publikumsdiskussion
11. September – 19-21:30 Uhr. SUPERMARKT, Brunnenstrasse 64, U Voltastr. 

 

 

3. Auftaktveranstaltung Charrette 11.9.2013

Nov 19

Vorbereitungstreffen zum Charrette_Verfahren vom 29.11. bis 01.12. 2013

Liebe Mitstreiter/innen,
das vorläufige Programm des bevorstehenden Charrette-Verfahrens (29.11. bis 01.12.) liegt uns nun vor.
(Programm und Einladung sind im Anhang beigefügt)
Zu einem kurzen Abstimmungstreffen laden wir Sie ein:
Dienstag, 19.11., 19:00 bis 20:30 Uhr im Gemeindehaus.
Wir wollen mit Ihnen über die zurückliegenden vier Workshops und über die Möglichkeiten unserer Beteiligung seitens der BI sprechen.
Mit sonntäglichen Grüßen
Christoph Flötotto, Falk von Moers, Klaus Kiel (Sprechergruppe der BI)

Sep 09

Auftaktveranstaltung “Charretteverfahren” am 11.09.2013

Liebe Mitstreiter und Unterstützer unserer BI,
In der Anlage finden Sie eine aktualisierte Fassung der Einladung zur Auftaktveranstaltung.
Mi, 11.09.2013, von 19:00 bis 21:30, im Supermarkt, Brunnenstraße 64, 13355 Berlin.
Der Veranstaltungsort “Supermarkt” liegt ziemlich genau in der Mitte in der Brunnenstraße zwischen U-Bahn Voltastraße und
U-Bahn Bernauer Straße, bzw. zwischen Demminer und Stralsunder Straße.
Es wäre schön, wenn wir als BI auf dieser wichtigen und sicherlich auch interessanten Veranstaltung zahlreich vertreten wären.
Christoph Flötotto, Falk von Moers, Klaus Kiel (Sprechergruppe der BI)

Sep 03

Programm zum Charrette(verfahren)

Charrette(verfahren) – BürgerInnen planen ihre Stadt am Beispiel der Konversionsfläche Güterbahnhof Grunewald (September 2013)

Veranstalter: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung (BIW) – Arbeitskreis nachhaltige Stadtentwicklung www.bildungswerk-boell.de

Koordination: Florian Schmidt und Johannes Wätzmann

Durchführung: AK nachhaltige Stadtentwicklung im BIW und URBANITAS Berlin Barcelona

Kooperationspartner:

  • TU-Berlin Fachgebiet Städtebau und Urbanisierung
  • Bürgerinitiative zwischen den Gleisen
  • Belius GmbH
  • KAPOK
  • Initiative Stadt Neudenken
  • Think Berl!n
  • In Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf

Finanziert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie.

Programm Charetteverfahren Güterbahnhof

 

Aug 19

Einladung zum jour fixe der BI am 20.08.2013

Liebe Mitglieder, Unterstützer und Partner der Bürgerinitiative “Zwischen den Gleisen”,
nach der längeren Sommerpause, in der Sie sich hoffentlich auch persönlich gut erholen
und neue Kraft für den Alltagsstress tanken konnten, laden wir Sie herzlich zu unserem nächsten jour fixe der BI ein.
Am Dienstag, 20.08.2013 um 19:30 Uhr im Gemeindehaus Eichkamp, Zikadenweg 42a, 14055 Berlin
Tagesordnung:
1. Aktuelles, was hat sich bislang ereignet…..Berichte und Stellungnahmen, insbesondere zu Presseveröffentlichungen zum
“vermeintlichen” Rückzug von K. Krieger und zur Fachmarktkonzeption (SenStadtUm), Teilnahme am 6.Runden Tisch zur
Neuausrichtung der Berliner Liegenschaftspölitik u.a.
2. Diskussion über Vorschläge für eine neue, aktualisierte Homepage (Kopfzeile), die optisch etwas deutlicher die zukünftige Planung
und Gestaltung des Geländes in den Fokus rücken sollte, ohne allerdings unsere Wurzeln “Möbel Höffner Nein Danke”
ganz zu vernachlässigen. Bitte schauen Sie sich die Web-Site dazu einmal an……
3. Vorstellung eines ergebnisoffenen, aktiven Dialogverfahrens zur stadtverträglichen Gestaltung des Geländes auf dem ehemaligen
Güterbahnhof Grunewald. Darüberhinaus soll eine Debatte über Möglichkeiten der Verbesserung von bürgernahen Dialog- und
Beteiligungssrukturen in der Berliner Stadtentwicklungspolitik geführt werden.
Das Projekt wird von dem Bildungswerk der Heinrich-Böll-Stiftung veranstaltet und finanziell unterstützt. Wir haben die einmalige
Chance, zusammen mit Akteuren aus Politik und Stadtplanung und weiteren Partnern unsere Vorstellungen mit fachkompetenter
Unterstützung konzeptionell zu entwickeln.
Wir laden hiermit alle Mitglieder und Unterstützer unserer BI ein, sich an diesem Dialogverfahren aktiv zu beteiligen.
Wir sind der Meinung, dass der kommende jour fixe für die Arbeit und das Selbstverständnis der BI von sehr großer Bedeutung ist
und würden uns freuen, Sie am 20.08. recht zahlreich begrüßen zu können.
Cristoph Flötotto, Falk von Moers, Klaus-H. Kiel (Sprechergruppe der BI)

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge